Service, Ski | 30.04.2021

Zeit, die Ski zu wachsen!

Martin Bieswanger
Mehr über den Autor

Das Fahren auf frisch gewachsten Skiern ist Balsam für die Seele eines jeden Skifahrers. Die Bretter laufen geschmeidig über den Schnee, fast wie neu. Und das Pistenvergnügen erreicht neue Höhepunkte. Regelmäßiges Wachsen hat aber einen weiteren Vorteil: Es wirkt wie eine Pflege und verlängert die Lebensdauer der Ski.

Wir von INTERSPORT Rent verraten dir in diesem Beitrag, wann und wie oft du deine Ski wachsen solltest. Und wie das mit dem selber Wachsen funktioniert. Tipps inklusive!

Wie oft du deine Ski wirklich wachsen musst

Ski zu wachsen, erfüllt mehrere Zwecke: So verhindert es ein Austrocknen von Belag und Kanten und sorgt für Geschmeidigkeit in den Poren. Kann die Struktur des Skis das Wasser aus dem Schnee nicht mehr verdrängen, klebt man immer mehr auf der Piste fest – bis plötzlich gar nichts mehr geht.

Wie oft deine Ski gewachst werden müssen, hängt unter anderem davon ab, wie häufig du damit fährst. Mindestens sollte das Wachsen zu Beginn jeder Saison stattfinden, aber wenn du deine Ski intensiv beanspruchst, kann ein Service auch während des Winters sinnvoll sein.

Es ist Zeit, die Ski zu wachsen, wenn …

  • sich Temperatur und Schneeverhältnisse verändern, zum Beispiel beim Wechsel von Nass- zu Pulverschnee.
  • es Neuschnee gibt.
  • die Farbe des Skibelags gräulich bis dumpf aussieht und sich rau anfühlt.
  • bzw. bevor du deine Ski für den Sommer einlagerst, um sie vor Rost zu schützen.
  • du zum Beispiel beim Freeriden oft über Steine oder Felsen gefahren bist.

Kann ich meine Ski selber wachsen?

Für Hobby-Skifahrer ist es durchaus machbar, die eigenen Ski selbst zu wachsen. Vorausgesetzt man verfügt über das notwendige Equipment und kennt die richtige Technik. Wer genau arbeitet und das passende Werkzeug parat hat, kann sich als Servicemann oder -frau versuchen. 

Deine Ski haben dicke Kratzer und benötigen einen Rundum-Service mit Rostbehandlung etc.? Dann setze auf Fachleute – wie die RENTertainer, die Ski-Experten von INTERSPORT Rent!

Checkliste

Entweder du legst dir gleich ein Ski-Pflegeset zu. Der Vorteil: Du kannst dir sicher sein, dass alle darin enthaltenen Materialien für die Behandlung von Skibelägen geeignet sind. Oder du kaufst dein Wachs-Equipment nach folgender Checkliste ein:

  • Vorrichtung zum Fixieren der Ski
  • Universalwachs
  • Wachsbügeleisen (Alternative: altes Bügeleisen verwenden)
  • Nylon- oder Kupferbürste
  • Abziehklinge aus Kunststoff
  • weiches Tuch

Tipp: Neben Universalwachs werden unterschiedliche Arten von Wachs zum Behandeln von Skiern verwendet. Heißwachs mit geringem Fluorgehalt eignet sich optimal für die Ski von Hobbyskifahrern, die auf normalen Pisten unterwegs sind.

Ski selber wachsen in 8 Schritten: So geht’s!

  1. Ski fixieren.
  2. Belag mit Bürste und Stofftuch gründlich reinigen und trocknen.
  3. Wachs mit dem Bügeleisen erhitzen, …
  4. … gleichmäßig auf den Ski auftragen und mit dem Bügeleisen verstreichen.
  5. Warten, bis das Wachs ausgekühlt und trocken ist (mindestens 30 Minuten).
  6. Mit Abziehklinge überschüssige Wachsreste abstreifen.
  7. Anschließend ausbürsten.
  8. Mit weichem Tuch Staub entfernen.

Achtung: Mit einem herkömmlichen Haushalts-Bügeleisen ist Vorsicht geboten! Die Temperatur muss nämlich (je nach Wachsart) konstant bei etwa 140 Grad Celsius bleiben. Zu viel Hitze schadet dem Ski. Verwende daher am besten das Wolle-/Seide-Programm! 

Muss ich auch neue Ski wachsen?

Im Normalfall sind neu gekaufte Ski bereits gewachst. Wenn du maximale Performance herausholen möchtest, kannst du sie natürlich noch einmal extra wachsen. Ein „zu oft“ gibt es bei der Skipflege nicht. Anders verhält es sich bei gebraucht gekauften Ski. Diese sind vom Vorbesitzer möglicherweise nicht frisch gewachst worden.

INTERSPORT Rent Tipp

Die Ski am Vortag wachsen – und dann in der Früh gleich auf die Piste? Klingt nach einem perfekten Skitag, aber: Beim Transportieren der Ski bleiben gerne Haare, Fasern und Dreck am Wachs haften. Das kann das Pistenerlebnis unerwartet trüben. 

Unsere Empfehlung: Lass deine Ski vor Ort präparieren – und zwar in einem der zahlreichen INTERSPORT Rent Shops direkt an der Piste! Dein Plus: Die erfahrenen RENTertainer stimmen das Tuning direkt auf die aktuell vorherrschenden Schneeverhältnisse ab. Und einem unvergesslichen Skivergnügen steht nichts mehr im Weg!