Skifahren & Skiverleih in Italien

Alle INTERSPORT Rent Standorte auf einen Blick

Italien: Pistenglück auf der Sonnenseite der Alpen

So genussvoll ist das Skifahren in den Dolomiten & Co.

Pizza, Pasta und ... Pisten. Ja, Italien ist auch im Winter einen Besuch wert – oder gleich mehrere Aufenthalte! Dafür sprechen die herrlichen Skigebiete im Norden des Landes, die für jede Könnerstufe das Beste bereithalten. Plus: die kulinarischen Leckerbissen, für die wir Italien rund ums Jahr lieben. Und die römischen Thermalbäder, die vielerorts eine perfekte Ergänzung zum aktiven Pistengenuss darstellen.

Ein weiterer Grund: die zahlreichen Skiverleih-Optionen, die dir mit INTERSPORT Rent an vielen Standorten in Italien offenstehen. 

Tipp: Das Paradies zum Langlaufen in Italien ist die Region Drei Zinnen Dolomiten. Mit dem Loipenpass besitzt du ein einmaliges Ticket zu einem internationalen Loipennetz aus 1.300 Kilometern.

Skiverleih in Italien

Deine INTERSPORT Rent Shops in Italien

Du willst lässige Schwünge auf breiten Pisten ziehen? Die höchsten Obstacles im Snowpark meistern? Dich steile Abfahrten hinunterstürzen? Du möchtest UNESCO-Welterbe-Regionen auf Langlauf-Skiern entdecken? Snowboarden im Südtiroler Pulverschnee? Oder zieht es dich mit der ganzen Familie zum Skiurlaub nach Italien?

Was auch immer dein Traum ist: INTERSPORT Rent hat das richtige Material, um ihn dir zu erfüllen. Einfach online aussuchen, vor Ort abholen und dich dabei von den RENTertainern persönlich beraten lassen. Und schon kannst du deine individuell abgestimmte Ausrüstung in den schönsten Skigebieten Italiens testen. Das klingt doch „molto bene“ , findest du nicht?

INTERSPORT Rent Shops an diesem Standort

5 Ergebnisse

INTERSPORT Sport Mode Maria

Vals Dorfzentrum
Sonneck 1
39037 Vals

INTERSPORT Sportlifee

Sportlifee Andalo Laghet
Laghet 2
38010 Andalo

INTERSPORT Sport Folie

Principale 32
39027 Reschen

INTERSPORT Hellweger

Pusteria 7
39035 Welsberg

INTERSPORT Sport Folie

Talstation Schöneben
via Paese Vecchio 39
39027 Graun im Vinschgau

Skifahren in Italien

Mehr über die Skigebiete

Man sagt, wer in Italien Ski fährt, der fährt auf der Sonnenseite der Alpen Ski. Tatsächlich: Die Pisten – rund 4.000 Kilometer davon gibt es im Land – scheinen ein wenig sonniger zu sein als anderswo. Wir stellen dir die schönsten Skigebiete in Südtirol, in der Lombardei, im Piemont, im Aostatal, in Venetien und im Trentino vor ...

© www.bandion.it

Die 6 schönsten Skiregionen in den italienischen Alpen: 

  • Trentino
    Benvenuti im Wintersportparadies San Martino di Castrozza! Das sind 60 südlich gelegene Pistenkilometer für jeden Geschmack, drei Snowparks und zwei Skischulen in drei Skigebieten. Ces-Tognola, Col Verde und Passo Rolle sind durch den Skibus bequem miteinander verbunden. Noch mehr: Das gesamte Gebiet zählt zum Skiverbund Dolomiti Superski mit insgesamt 1.200 Pistenkilometern.

    Ein zweites wichtiges Skigebiet im Trentino ist das historische Madonna di Campiglio. Es bezaubert unter anderem mit seiner traumhaften Lage zwischen den Brentadolomiten und der Adamello-Presanella-Gruppe. Mit weiteren nahegelegenen Skigebieten des Skiverbunds Skirama Dolomiti bietet es eine große Pistenvielfalt auf bis zu 2.600 Metern Höhe.
    Weitere Informationen: https://www.visittrentino.info/de
     
  • Südtirol
    Malerische Landschaften bieten die Skigebiete Südtirols, zum Beispiel das Skigebiet Grödner Tal / Seiser Alm mit Blick auf das Langkofel-Massiv. Mit den Skiorten St. Ulrich, Wolkenstein und St. Christina ist auch dieses Gebiet Teil des Verbunds Dolomiti Superski. Ein überaus beliebter Wintersportort in Südtirol ist Alta Badia mit 130 Pistenkilometern. Genusstipp: Die regionaltypische Küche und Weine im oberen Gadertal probieren!
    Weitere Informationen: https://www.suedtirolerland.it/de
  • Venetien
    Bestimmt haben Sie schon von Cortina d'Ampezzo gehört, auch „Königin der Dolomiten“ genannt? Der exklusive Ort ist Schauplatz internationaler Skirennen und Treffpunkt wohlhabender Skifans. Weniger luxuriös, jedoch ebenso vielfältig ist das Skigebiet Arabba am Fuße des Pordoijochs. Highlight: die längste Abfahrt im Verbund Dolomiti Superski – die zwölf Kilometer lange „La Bellunese“. 
    Weitere Informationen: https://www.veneto.eu/
     
  • Lombardei
    Livigno und Bormio sind jene zwei Gebiete, die gemeinsam mit Cortina für die Olympischen Winterspiele 2026 ausgewählt wurden. Nahe an der Schweiz, hoch oben im Herzen der Rätischen Alpen gelegen, ist Livigno, ein idealer Ort für Snowboarder und Freerider. Das circa 30 Kilometer entfernte Bormio ist dank der Austragung des berühmten Skiweltcup-Rennens ein moderner Kult-Skiort. Ebenfalls bekannt: die Thermen in Bormio, die aus der Zeit der Römer stammen.
    Weitere Informationen: https://www.in-lombardia.it/de
© www.bandion.it
© IDM Südtirol / Manuel Kottersteger
  • Piemont
    Im Piemont ist Vialattea, das zweitgrößte Skigebiet Italiens beheimatet. Die 400 Kilometer an Pisten sind auf sieben Orte verteilt, darunter der namhafte Weltcup-Ort Sestriere. Ob beim Skifahren, Snowboarden oder Langlaufen: Wintersport-Fans kommen dort voll auf ihre Kosten.
    Hoch oben am Monte Rosa erstreckt sich das Skigebiet Alagna Valsesia. Freerider aus aller Welt reisen an, um abseits der regulären Pisten ihr Glück im Tiefschnee zu finden. 
    Weitere Informationen: http://piemonte.italiaguida.it/de
     
  • Aostatal
    Valtournenche liegt am Matterhorn und damit im Skigebiet Breuil-Cervinia, einer der größten Wintersportregionen der gesamten Alpen. Über die Schweizer Grenze geht es bis nach Zermatt – zum Sommerskifahren am Gletscher oder auf das 3.480 Meter hohe Plateau Rosa. Snowboarder treffen sich im Snowpark Cervinia, dem höchstgelegenen Snowpark Europas. Im Skigebiet bei Valtourneche sind dem Pistengenuss keine Grenzen gesetzt – im wahrsten Sinne des Wortes.
    Ebenso im Aostatal gelegen, ist La Thuile – einer der beliebtesten Skiorte Italiens, mit dem französischen La Rosière verbunden. Abwechslung steht an der Tagesordnung an diesem idealen Ort für einen winterlichen Familienurlaub in Italien. 
    Weitere Informationen: https://www.lovevda.it/de

Skifahren in Italien ist das Richtige für dich, wenn ...

... du sonnige Skigebiete liebst.

... du schon immer einmal zum Skifahren in die Dolomiten wolltest. 

... du auf Abwechslung und Vielfalt stehst, auf den Pisten sowie abseits davon.

... du endlich einmal das Snowboarden in den Südtiroler Dolomiten ausprobieren willst.

... du Lust auf grenzüberschreitenden Wintersport hast.

... du die große Fläche von Skiverbünden schätzt.

... du Dolce Vita auch im Winterurlaub erleben möchtest.

© Samuel Confortola

INTERSPORT Rent Tipp

Der RENTertainer empfiehlt

Apenninen statt Alpen: Das italienische Gebirge erstreckt sich von Ligurien bis nach Kalabrien hinunter. In den Abruzzen erreicht die Bergregion mit dem Gran Sasso eine Höhe von nahezu 3.000 Metern. Das bedeutet: In Italien kannst du auch im Süden Skifahren. Ja, sogar auf dem Vulkan Ätna auf der Insel Sizilien gibt es gut präparierte Pisten, Langlaufloipen, Skischulen und -hütten. Wer hätte das gedacht?

RENTertainer

Deine Extradosis Snow-how
Im Online-Magazin von INTERSPORT Rent findest du hilfreiche Tipps rund ums Equipment sowie Expertenwissen zum Thema Skifahren und Snowboarden. Hol dir deine Extradosis Snow-how!