Familie & Kinder, Ski, Snowboard | 09.03.2022

Skiurlaub mit Kindern

Tipps für Familien
Marietta Hoffmann
Mehr über den Autor

Erfahrene Eltern wissen es: Ein Skiurlaub mit Kindern ist kein Zuckerschlecken – sondern gespickt mit kleinen und großen Herausforderungen. Die gute Nachricht: Mit etwas Vorbereitung und ein paar Tipps und Tricks im Gepäck wird der nächste Familien-Skiurlaub zum Ferienhighlight, an das sich alle gerne zurückerinnern.

Worauf du bei der Planung und Organisation achten solltest? Wir haben es für dich zusammengefasst!

So wird das Skifahren mit der Familie zum Erfolg

Zunächst kommt es auf eine rechtzeitige und ausgiebige Planung an. Die beginnt im Idealfall mehrere Monate vor dem Winterurlaub und besteht aus drei grundsätzlichen Schritten:

  1. Sich informieren: In welches Familienskigebiet führt die Reise? Recherchiere im Internet und frage Freunde und Verwandte nach persönlichen Tipps!
  2. Buchen: Die Urlaubsregion steht fest, nun ist es an der Zeit, die kinderfreundliche Unterkunft zu reservieren.
  3. Vorbereiten: Ist die Ausrüstung komplett? Passt der Skianzug noch? Sind die Ski serviciert? Diese Fragen solltest du zeitgerecht vor Ferienbeginn klären.
© McKINLEY

Familienskigebiete

Auf den ersten Blick erkennt man familienfreundliche Skigebiete, Orte und Regionen an diversen Gütesiegeln. In Frankreich ist es das Label „Famille Plus“ und in der Schweiz „Family Destination“. Aber nicht überall gibt es offizielle Gütesiegel. Wirf daher auch einen Blick auf die Bewertungen bekannter Skiurlaubs-Portale, wie „Top für Familien“ von skiresort.at oder „Bestes Skigebiet für Familien“ von snowplaza.de!

Die Vorauswahl ist getroffen? Dann kannst du die Websites der Familienskigebiete checken und dir selbst ein Bild vom Angebot machen. Binde nach Möglichkeit deine Kinder in die Recherche mit ein, indem du ihnen Bilder von Maskottchen etc. zeigst. So haben sie das Gefühl, mitzuentscheiden und entwickeln Vorfreude aufs Skifahren.

© McKINLEY
© McKINLEY

Daran erkennst du familienfreundliche Skigebiete noch

  • attraktive Preise für Familien
  • Gratis-Skipässe für Kinder
  • Kinder- und Anfängerbereiche bei den Talstationen
  • Vielzahl an einfachen (grünen oder blauen Pisten) und Familienpisten
  • spezielle Kinderlifte und kindersichere Sessellifte
  • Skischulen, die auch in der Nebensaison geöffnet haben
  • Kinderbetreuungsangebote
  • Angebote wie Kinderländer, Zauberteppiche, Fun- und Erlebnispisten, Spielplätze, Maskottchen etc.

Großes vs. kleines Skigebiet – die Vorteile

Große Skigebiete: 

  • glänzen mit Angebotsvielfalt für die ganze Familie
  • bieten zahlreiche Einrichtungen für Kinder

Kleine Skigebiete: 

  • ermöglichen den Eltern einen besseren Überblick
  • punkten mit heimeligem Flair
  • haben in der Regel günstigere Skipass-Preise

Liftfahren mit Kindern

© McKINLEY

Liftfahren ist schon für so manche Erwachsene eine Herausforderung – für Kinder erscheint sie oft noch größer. Es obliegt daher den Eltern, ihren Kids jegliche Ängste vor der Fahrt mit den unterschiedlichen Aufstiegshilfen zu nehmen.

So kannst du deine Schützlinge bestmöglich beim Üben des Liftfahrens unterstützen

  1. Übt zuerst das Gehen mit Ski im flachen Terrain, für den Ein- und Ausstieg.
  2. Lektion 1 für die Liftfahrt: Immer nach vorne schauen!
  3. Lektion 2: Spielen und Schaukeln sind tabu.
  4. Wählt bei Schleppliften flache Lifttrassen direkt neben der Piste statt steiler Anstiege im Wald.
  5. Fahrt möglichst zu Zeiten bzw. mit Liften, an denen wenig Betrieb herrscht.
  6. Informiert ggf. das Liftpersonal an der Talstation über die kleinen Gäste.

Und das sind die wichtigsten Gebote beim Benutzen der einzelnen Liftarten

Schlepplift (Ankerlift)

  • Nicht versuchen, sich hinzusetzen!
  • Kleine Kinder zwischen die Beine nehmen!
  • Größere Kinder sollten auf der Ausstiegseite einsteigen.
  • Anfangs empfiehlt es sich, ohne Stöcke zu fahren (bzw. sie dem Kind abzunehmen).
  • Keinesfalls Stöcke auf dem Boden mitschleifen lassen!
  • Das Kind steigt immer zuerst aus.
  • Schnell die Ausstiegzone verlassen!

Sessellift

  • Auf eine ausgeglichene Gewichtsverteilung achten!
  • Den Sicherheitsbügel möglichst rasch hinunterklappen – mit Rücksicht auf alle Mitfahrenden!
  • Das Kind sollte mit dem Gesäß ganz hinten an der Lehne sitzen und sich nicht nach vorne lehnen.
  • Vorsicht mit Schals, Rucksackgurten oder Bändern an der Kleidung: Gefahr des Verhedderns!
  • Beim Ausstieg Sicherheitsbügel erst beim Signal (Hinweisschild) hochheben!
  • Das Kind zuerst aussteigen lassen und bei Bedarf mit der Hand Schwung geben!

Weitere Liftarten

  • Gondel: Ski für das Kind in die Halterung stecken bzw. dabei helfen; das Kind sollte sich gleich hinsetzen.
  • Tellerlift: Erst absteigen, wenn man im Flachen angekommen ist!

Sicher Liftfahren mit Kindern ist die eine Sache, sicher auf der Piste unterwegs zu sein, die andere. Lies jetzt die wichtigsten Tipps und Regeln für verantwortungsvolles Skifahren!

© McKINKLEY

Skitag & Pausen

Ob ein ganzer oder ein halber Tag Familien-Ski-Action besser ist? Realistisch betrachtet, richtet sich die Länge des Skitages nach Lust, Laune und Kondition der Kids. Mit kleinen Kindern und Anfängern reicht meist ein halber Tag Skifahren aus. Ältere, motivierte Skihasen sind auch gerne den ganzen Tag unterwegs. In beiden Fällen sind Pausen wichtig.

Bei der Einkehr auf der Skihütte zu Mittag könnt ihr euch gemeinsam aufwärmen und für weitere Abfahrten stärken. Tipp: Esst nicht zu deftig, sonst ist die Lust auf Bewegung schnell dahin!

Kinderfreundliche Skirestaurants erkennt ihr unter anderem an Folgendem:

  • Kindergerichte auf der Speisekarte
  • Hochstühle
  • Wickeltische
  • Kindertoiletten
  • Spielecken

Pistenpause! Grundsätzlich ist es empfehlenswert, in einem länger andauernden Familien-Skiurlaub einige skifreie Tage einzulegen. Das hilft gegen müde Muskeln und sorgt für willkommene Abwechslung im Schnee.

Urlaubsort

Viele Wintersportorte sind auf Familien-Skiurlaube ausgerichtet. Familienfreundliche Skigebiete bieten auch abseits der Pisten ein vielfältiges Angebot für winterliche Aktivitäten – zum Beispiel Rodelbahnen, Eislaufplätze, Schneeschuhwanderungen, Pferdeschlittenfahrten und vieles mehr. Ebenso bunt sollte sich das angebotene Schlechtwetterprogramm gestalten. Haltet beim Buchen Ausschau nach Einrichtungen wie Familienthermen, Kindermuseen und Indoor-Spielplätzen sowie nach Ausflugszielen für Groß und Klein!

Ein idealer Urlaubsort für den Winterurlaub mit Kindern bietet außerdem kostenlose Skibusse. Die Shuttles befördern euch bequem von der Unterkunft zu den Talstationen und zurück und verkehren auch während des Skitages regelmäßig.

Top-Ausrüstung für alle: Last, but not least, gehört auch ein Skiverleih zu attraktiven Preisen für die ganze skibegeisterte Familie zu einem perfekten Skiurlaubsort. INTERSPORT Rent ist für euch in den besten Skigebieten der Welt vertreten. Jetzt Standort finden!

© McKINLEY
© McKINLEY

Unterkunft

Was zeichnet ein Kinderhotel im Skigebiet aus?

  • Es befindet sich direkt an der Piste oder
  • in unmittelbarer Nähe zum Lift, oder
  • der gratis Skishuttle hält direkt vor der Hoteltüre.

Außerdem bietet es:

  • Kinderbetreuung
  • kindergerechte Menüs oder ein Kinderbuffet
  • Spielplätze und -zimmer
  • Ausstattung für Babys am Zimmer oder zum Ausleihen
  • spezielle Familienzimmer
  • günstige Preise für Familien

Der nächste Winterurlaub mit Kindern kann kommen! Wohin soll es gehen? Lerne jetzt die besten Skigebiete für Familien in Österreich, Frankreich, der Schweiz und in ganz Europa kennen!

INTERSPORT Rent Tipp

Equipment kaufen, einpacken, auspacken, sicher verstauen, herumschleppen – das möchtest du dir in deinem Skiurlaub mit der Familie sparen? Dann nutzt ihr am besten den Skiverleih von INTERSPORT Rent! Familienangebote hier, gratis Skihelme dort, individuelle Beratung in jedem Shop, bequeme Online-Reservierung von zu Hause aus und hilfreiche Infos online am RENTertainer-Blog: Bei uns erhaltet ihr ganz einfach die perfekte Ausrüstung für Kinder und Erwachsene!

Ähnliche Artikel

Das könnte dich auch noch interessieren:

Familie & Kinder

Welche Skilänge ist für Kinder ideal?

Marietta Hoffmann
Die richtige Länge für Kinderski: Größen, Tipps & Tabellen
© McKINLEY Familie & Kinder

Die besten Familienskigebiete in Europa

Marietta Hoffmann
Wohin zum Skiurlaub mit der Familie in Europa? Wir helfen dir bei der Entscheidung! Jetzt die besten familienfreundlichen Skigebiete kennenlernen!
© McKINLEY Ski

Die ultimative Checkliste für den Skiurlaub

Martin Bieswanger
Woran muss ich beim Planen denken, und was darf ich auf keinen Fall vergessen? Hol dir jetzt die ultimative Check- und Packliste für deinen Skiurlaub!